View job here

Informationen zur Stelle:

Im Zusammenhang mit der Ankunft von ankommenden Kolleg*innen und ihren Familien aus Afghanistan suchen wir in Kooperation mit World Vision eine*n Willkommenslots*in zur Unterstützung und Erstorientierung der Kolleg*innen und ihrer Familien in der Ankunftsphase.

Wir möchten die Stelle in Vollzeit (40 Std./Wo.) zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet auf ein Jahr besetzen.

 

Ihre Rolle:

Als Willkommenslots*in verantworten Sie die Ermittlung von individuellen Bedarfen und darauf aufbauend die Vernetzung der Ankommenden mit zusätzlichen relevanten zivilgesellschaftlichen, behördlichen und anderen Unterstützungsangeboten.

Sie sind Teil des Teams Migration und Flucht und berichten an die Teamleitung.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie übernehmen die Koordination und die Kontaktaufnahme mit allen ankommenden Kolleg*innen bundesweit.
  • Sie recherchieren relevante Informationen für Ankommende und stellen diese in einem Welcome Package zusammen.
  • Sie sind die erste Ansprechperson für Fragen und übernehmen die Verweisung und Kontaktvermittlung an zuständige Beratungssysteme (z. B. bei asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen, Fragen der Wohnungssuche und Gesundheitsversorgung, Anerkennung von Bildungsabschlüssen, psychosoziale Betreuungsangebote) sowie die Vernetzung mit afghanischen Unterstützer*innen-Netzwerken in Deutschland.
  • Sie identifizieren kinder- und familienspezifischen Bedürfnisse der Ankommenden und leiten diese bei Bedarf an Stellen zur Aktivierung von frühen Hilfen und anderen Unterstützungsleistungen der Kinder- und Jugendhilfe weiter.
  • Bei besonderem Bedarf unterstützen Sie bei der Stellung von Anträgen, beim Ausfüllen von Formularen und Zusammentragen von Dokumenten.

 

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie verfügen über sehr gute Sprachkenntnisse in Dari und Deutsch (Farsi und Englisch wünschenswert).
  • Sie bringen ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz und Empathie mit und führen ihre Rolle integer und verantwortungsbewusst aus.
  • Sie kennen die deutschen Hilfesysteme und Behördenstruktur.
  • Sie sind kommunikationsstark und verfügen idealerweise über bestehende Netzwerke/Kontakte zu afghanischen Unterstützer*innen-Netzwerken in Deutschland sowie zu Beratungs- und Fachstellen für geflüchtete Menschen.
  • Erfahrungen in der Arbeit mit und für geflüchtete Menschen sind wünschenswert. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit persönlicher Migrations-/Fluchterfahrung.
  • Sie denken lösungs- und ressourcenorientiert und verfügen über eine strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise.
  • Sie bringen die Bereitschaft zu bundesweiten Dienstreisen und zu regelmäßigen Präsenzterminen in unserem Berliner Büro mit.
  • Sie arbeiten nach unseren Safeguarding-Standards und sind bereit, vor einer Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.

 

Unser Angebot:

  • Der Schutz von Kinderrechten ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe und Sie tragen mit Ihrer Arbeit aktiv dazu bei.
  • Wir bieten ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld und Einblicke in die Arbeit internationaler Kinderrechtsorganisationen.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten.
  • Wir bieten regelmäßige Supervision und werteorientierte Kompetenzförderung.
  • Wir arbeiten in einem kommunikativen und visionären Team.
  • Wir bieten viel Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative.
  • Wir bieten ein Gehalt nach einem organisationsinternen, transparenten und fairen Einstufungs- und Vergütungsmodell.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Wir bieten einen monatlichen Zuschuss zum Jobticket oder die monatliche Aufladung einer Guthabenkarte.
  • Ihre Zukunft ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20 % an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

 

Wir unternehmen alles, um Kinder innerhalb unserer Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft voraus, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten und benötigen bei einer Einstellung die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir möchten Begegnungen zwischen Menschen mit unterschiedlichen Biografien und Perspektiven fördern, sicherer für alle Beteiligten gestalten und somit aktiv gegen jede Form von Diskriminierung vorgehen. Wir ermutigen Menschen mit Diskriminierungserfahrungen ausdrücklich, sich zu bewerben.

Bitte senden Sie uns bis zum 06.12.2021 Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit) über unser Bewerbungsportal zu.

Sollten Sie bei der Nutzung unseres Bewerbungsportals Barrieren erfahren, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 030 / 275 959 79 893.