View job here

Informationen zur Stelle:

Wir möchten die Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (32 Std./Wo.) und zunächst projektbefristet bis zum 31.12.2022 besetzen.

 

Ihre Rolle:

In Deutschland liegen die Schwerpunkte unserer Arbeit in den Bereichen Migration und Flucht, Bildung sowie Schutz vor Gewalt und Ausbeutung. Wir setzen unterschiedliche Projekte mit öffentlichen und privaten Gebern um.

Als Projektmitarbeiter*in sind Sie Teil des Fachteams Migration und Flucht und berichten an Ihre Projektleitung. Sie verantworten zusammen mit einer Kolleg*in und der Projektleitung die erfolgreiche Umsetzung und Dokumentation des Projekts „Wir. Machen. Zukunft.“ Das Projekt richtet sich an geflüchtete Jugendliche, die in Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen in Berlin leben. Ziel ist es, Jugendliche mit Fluchterfahrungen in ihren psychosozialen Ressourcen zu stärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich mit genderspezifischen Fragen zum Übergang ins Erwachsenenalter auseinanderzusetzen. Im Projekt erfolgt u. a. eine enge Zusammenarbeit mit Fachkräften in Unterkünften, um dort gendersensible Angebote nachhaltig zu verankern.

 

Ihre Aufgaben:

  • Die Akquise von und kontinuierliche Zusammenarbeit mit bis zu acht Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen in Berlin ist Teil Ihrer Aufgaben.
  • Sie übernehmen die Planung, Organisation, Vor- und Nachbereitung von Treffen und Workshops mit Mitarbeitenden in Gemeinschaftsunterkünften sowie externen Umsetzungspartner*innen.
  • Sie unterstützen beim finanziellen und inhaltlichen Monitoring der Umsetzung von Maßnahmen, Meilensteinen und Zielen.
  • Sie unterstützen bei der Durchführung und Abrechnung der Projektaktivitäten.
  • Sie arbeiten an der Berichtserstattung für den Geber inkl. Case-Stories und an der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit mit.
  • Sie unterstützen bei der Dokumentation und bei Aktivitäten im Bereich Monitoring, Evaluation, Accountability und Learning.
  • Für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts koordinieren Sie Ihre Arbeit mit anderen Teams und Abteilungen (z. B. Finanzen, Kommunikation, Unternehmenspartnerschaften, Institutionelle Partnerschaften).
  • Sie achten auf die Einhaltung unserer Child Safeguarding Standards.

 

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie haben ein wissenschaftliches Studium in einem relevanten Fachbereich abgeschlossen (bspw. im Bereich Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Soziale Arbeit oder Gender Studies) oder besitzen eine vergleichbare Berufsausbildung mit fundierten Fachkenntnissen und Erfahrungen.
  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Schwerpunktbereiche: Kinderrechte; Kindheitsforschung; Gender; Unterbringung geflüchteter Menschen; Migration und Flucht.
  • Sie verfügen über relevante Berufserfahrung im Projektmanagement sowie in der Planung und Organisation von Meetings, Workshops, Fachveranstaltungen und Projektbesuchen.
  • Sie haben Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Partner*innen.
  • Sie bringen interkulturelle Kompetenz, Engagement und Flexibilität mit. Sie behalten auch unter Zeitdruck einen klaren Kopf und können unterschiedliche Prioritäten abwägen.
  • Sie arbeiten selbstständig, schnell und präzise und haben Freude an der Zusammenarbeit im Team.
  • Sie verfügen über exzellente Kenntnisse gängiger MS-Office-Anwendungen.
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache (C1-Niveau).
  • Sie sind bereit zu regelmäßigen Projektbesuchen in Berliner Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen.

 

Unser Angebot:

  • Der Schutz von Kinderrechten ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe und Sie tragen mit Ihrer Arbeit aktiv dazu bei.
  • Sie arbeiten in einem internationalen Arbeitsumfeld.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten.
  • Wir bieten regelmäßige Feedback-Gespräche und werteorientierte Kompetenzförderung.
  • Wir arbeiten in einem kommunikativen und visionären Team.
  • Wir bieten viel Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative.
  • Wir bieten ein Gehalt nach einem organisationsinternen, transparenten und fairen Einstufungs- und Vergütungsmodell.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Wir bieten einen monatlichen Zuschuss zum Jobticket oder die monatliche Aufladung einer Guthabenkarte.
  • Ihre Zukunft ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20 % an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

 

Wir unternehmen alles, um Kinder im Rahmen unserer Arbeit vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft voraus, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu handeln und benötigen bei einer Einstellung die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir möchten Begegnungen zwischen Menschen mit unterschiedlichen Biografien und Perspektiven fördern, sicherer für alle Beteiligten gestalten und somit aktiv gegen jede Form von Diskriminierung vorgehen. Wir ermutigen Menschen mit Diskriminierungserfahrungen ausdrücklich, sich zu bewerben.

Bitte senden Sie uns bis zum 25.01.22 Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit) über unser Bewerbungsportal zu. Wir planen erste Bewerbungsgespräche Anfang/Mitte Februar zu führen.

Sollten Sie bei der Nutzung unseres Bewerbungsportals Barrieren erfahren, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 030 / 275 959 79 893.