View job here

Ziel Ihrer Rolle:

 

Sie unterstützen die Programmabteilung von Save the Children Deutschland e.V. durch die Akquise deutscher, europäischer und multilateraler institutioneller Mittel und leisten damit einen Beitrag zur regionalen und thematischen Schwerpunktsetzung der Programmarbeit. Institutionellen Gebern kommt eine strategische Bedeutung zu, die der/die Manager*in Institutionelle Partnerschaften im Blick hat. Er arbeitet nach einem Partnerschaftsmodell, das neben dem Bereich Fundraising auch Kooperation auf programmatischer Ebene sowie den Dialog in Bezug auf politische Entscheidungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe sowie in Deutschland einbezieht.

 

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen bei der Ausgestaltung der Strategie Institutionelle Partnerschaften von Save the Children Deutschland und bei der Diversifizierung institutioneller nationaler und europäischer Geber;
  • Sie identifizieren europäische, nationale und regionale Fördermöglichkeiten für den deutschen und internationalen Kontext (u.a. Europäische Fördertöpfe, Bundesministerien, Landesministerien, nachgeordnete Behörden);
  • Sie vertreten Save the Children Deutschland e.V. in Gremien von Save the Children International zum EU-Accountmanagement;
  • Sie unterstützen bzw. koordinieren Antragserarbeitungsprozesse (u.a. für ECHO und DEVCO);
  • Sie monitoren die Einnahmen etablierter Geber (u.a. AA, BMZ, BMFSFJ, BMBF, AMIF) und sind zuständig für die Aufbereitung und Bereitstellung von Förderrichtlinien institutioneller Geber;
  • Sie unterstützen unsere Länderbüros und das Team Deutsche Programme durch die Erstellung von Projektumsetzungsrichtlinien im Hinblick auf Geberanforderungen;
  • Sie sind verantwortlich für den Aufbau eines Account Management Systems für andere Save the Children Mitgliedsorganisationen weltweit (u.a. für Fördergelder von GIZ und KfW).

 

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie haben ein Studium in einem relevanten Fachgebiet wie internationale Beziehungen, Politikwissenschaften oder Sozialwissenschaften erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie können mehrjährige Berufserfahrung in einer NGO oder einem Ministerium im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und/oder Humanitäre Hilfe vorweisen.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse der Geberlandschaft in Deutschland und haben wünschenswerterweise Erfahrung im Aufbau und der Pflege von Geberbeziehungen, inkl. dem Management von Förderanträgen und Projektberichten für eine oder mehrere der genannten Institutionen (AA, BMZ, KfW, GIZ, BMFSFJ, BMBF, Europäische Institutionen, u.a.).
  • Sie haben erste Erfahrung in der Strategie-Entwicklung.
  • Sie sind kommunikationsstark nach innen und außen und können uns souverän und professionell repräsentieren.

 

Unser Angebot:

  • Ihre Arbeit ist ein aktiver Beitrag zum Schutz der Kinderrechte und bietet Gestaltungsspielraum in einer Wachstumsorganisation.
  • Wir arbeiten in einer heterogenen und zielorientierten Organisation.
  • Sie haben die Möglichkeit in einem internationalen Arbeitsumfeld zu arbeiten.
  • Wir arbeiten in einem dynamischen, professionellen und visionären Team.
  • Wir bieten viel Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative.
  • Wir bieten ein konkurrenzfähiges Monatsgehalt auf NGO-Niveau.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten z.B. die Möglichkeit im Home Office zu arbeiten.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Ihre Altersvorsorge ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20% an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

Der Schutz von Kindern ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe. Dies beinhaltet, dass wir alles unternehmen, um Kinder innerhalb unserer eigenen Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten, voraus und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis.

 

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Bitte senden Sie uns über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen auf Deutsch (Anschreiben, Lebenslauf, Gehaltsvorstellungen und Verfügbarkeit) bis zum 13.12.2018 zu. Ihre Ansprechpartnerin ist Tina Ludwig.

Wir behalten uns vor, auch vor Ablauf der Bewerbungsfrist, erste Interviews zu führen.