View job here

Das bundesweite Entwicklungsprojekt „Kinderleicht-Kinderstark“ legt den Fokus auf die Verbesserung der Bildungschancen in Deutschland. Hauptziel des Projekts ist es, psychische und physische Stabilität für Kinder zu schaffen, deren Leben durch besondere Belastungen und Stress beeinträchtigt ist. In Kooperation mit zwölf Bildungseinrichtungen (Kitas/Grundschule) in Berlin/Brandenburg und NRW und dem Einsatz von Prozessbegleitung werden Bedarfsanalysen und Maßnahmenplanungen erstellt. Hierauf erfolgen bedarfsorientierte Fortbildungsmodule für pädagogische Fachkräfte mit der Intention Wissen über psychosoziale Gesundheit und psychosoziale Unterstützungsmethoden zu vermitteln und ihre Handlungskompetenz zu stärken. Etabliert werden soll eine kindgerechte Lernsituation, die allen Kindern das Recht auf Bildung ermöglicht.

 

Informationen zur Stelle:

Die Stelle ist in Vollzeit (40 Std./Woche) ab sofort zu besetzen und befristet bis voraussichtlich Februar 2021.

 

Ihre Rolle:

Die Rolle der Leitung des Projekts „Kinderleicht-Kinderstark“ ist eine wichtige und anspruchsvolle Position innerhalb von Save the Children Deutschland. Sie sind Teil des Teams Deutsche Programme mit insgesamt 14 Mitarbeiter*innen und berichten direkt an die Teamleitung.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind verantwortlich für ein erfolgreiches Projektsetup sowie für die kontinuierliche Steuerung und Weiterentwicklung des Projekts inkl. Monitoring von Aktivitäten und Meilensteinen.
  • Sie verantworten die Erstellung und das Monitoring des Projektbudgets- in Zusammenarbeit mit dem Finanzteam.
  • Sie koordinieren die Zusammenarbeit und Kommunikation mit externen Partnern aus Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und der Zielgruppe selbst.
  • Sie verantworten die Projekt-Dokumentation und bereiten Wissen aus Theorie und Praxis für weitere Akteure im relevanten Praxisumfeld sowie für Geber und Akteure aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik auf.
  • Sie vertreten Save the Children Deutschland in regionalen, nationalen und europäischen Netzwerken und bauen Partnerschaften im Bereich der digitalen Bildung aus.
  • Sie übernehmen die projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit sowie die Organisation, Konzeption und Dokumentation von Netzwerkveranstaltungen.
  • Sie koordinieren und kommunizieren Ihre Arbeit mit internen Schnittstellen relevanter Abteilungen (Corporate Partnerships & Foundations, Finanzen, Advocacy, Kommunikation).
  • Sie wirken bei Strategieentwicklung im Fachbereich Bildung mit.

 

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie bringen ausgewiesene mehrjährige und souveräne Erfahrung in Projektmanagement/Projektleitung mit Personal- und Budgetverantwortung mit.
  • Sie bringen ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik, Psychologie o.ä. mit.
  • Sie verfügen über ausgewiesene Berufserfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprojekten, vorzugsweise im Bereich Kita/Grundschule.
  • Sie weisen in mehreren der folgenden inhaltlichen Schwerpunktbereiche einen relevanten Hintergrund vor: Kinderrechte, psychosoziale Unterstützung von Kindern, Frühe Bildung, Bildungsungleichheit, Inklusion.
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in der Evaluation und Wirkungsbeobachtung, Organisationsentwicklung und Erwachsenenqualifizierung.
  • Sie bringen sehr gute Kenntnisse in der Konzeption und Umsetzung von Fachveranstaltungen und Vernetzungstreffen, Beratung und Moderation unterschiedlicher Arbeitsgruppenformate mit.
  • Sie verfügen über Erfahrungen und Kompetenzen in der Arbeit an Schnittstellen mit anderen Teams und Abteilungen.
  • Ihre Arbeitsweise ist schnell, präzise und zielgerichtet.
  • Sie verfügen Sie über exzellente Kenntnis gängiger MS Office Programme.
  • Sie sind kommunikationsstark, und zeichnen sich durch eine zugewandte, klare und überzeugende schriftliche sowie mündliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen und englischen Sprache aus.
  • Sie zeigen Engagement, Flexibilität und Bereitschaft zu bundesweiten Dienstreisen.

 

Unser Angebot:

  • Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Zukunft einer heterogenen und zielorientierten Organisation mitzugestalten und in einem dynamischen und hoch motivierten Team zu arbeiten.
  • Mit Ihrer Arbeit leisten Sie einen aktiven Beitrag zur Umsetzung der Kinderrechte und engagieren sich an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft für eine der größten und renommiertesten Kinderrechtsorganisationen der Welt.
  • Sie arbeiten in einem international vernetzten Umfeld.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, wie z.B. die Option im Home Office zu arbeiten.
  • Wir bieten professionelle Unterstützung und Maßnahmen zur Karriereentwicklung.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Ihre Altersvorsorge ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20% an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

 

Der Schutz von Kindern ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe. Dies beinhaltet, dass wir alles unternehmen, um Kinder innerhalb unserer eigenen Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten, voraus und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis.

 

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Bitte senden Sie uns über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellungen und Verfügbarkeit) zu. Ihre Ansprechpartnerin ist Eva Bludau.