View job here

Informationen zur Stelle:

Die Stelle ist in Teilzeit (20Std./Wo.), ab sofort, zu besetzen. Die Stelle wird auf 1 Jahr befristet.

 

Ziel Ihrer Rolle:

In Zusammenarbeit mit Kollegen*innen betreuen Sie Projekte des Save the Children Deutschlands Portfolio in der Afrika-Region und sind dabei verantwortlich für das Projektmanagement und die ordnungsgemäße Abwicklung der Projekte in den Ländern der Region.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie managen in enger Zusammenarbeit mit den Länderbüros von Save the Children ein Projektportfolio, d.h., Sie begleiten die Abwicklung der Projekte sowie die ordnungsgemäße Umsetzung der Projektrichtlinien in Abstimmung mit den Finanzverantwortlichen und dem Großspenderteam bei Save the Children Deutschland (SCDE).
  • Sie pflegen die Beziehungen zu Projektteams der Länderbüros von Save the Children in der Region und unterstützen diese in der Umsetzung der Projekte gemäß der zeitlichen und inhaltlichen Planung sowie der relevanten Richtlinien von SCDE und Geldgebern.
  • Sie arbeiten eng mit dem verantwortlichen Partnership Manager zusammen und unterstützen die Abstimmungen der Projektinhalte, -bedarfe und Geberinteressen aus der Programmperspektive.
  • Sie sind zuständig für die Kommunikation von Projektergebnissen an den Geber, u.a. in Form von schriftlichen Berichten und Telefonaten.
  • Sie begleiten mögliche Geberreisen und bereiten diese inhaltlich und organisatorisch mit dem Länderbüro vor.
  • Im Rahmen der Projektabwicklung bearbeiten Sie ausgewählte Einzelthemen zu Kinderrechten im Kontext von Entwicklungsprogrammen und Humanitärer Hilfe.
  • Sie unterstützen die programmbezogene Öffentlichkeits- und Advocacyarbeit.
  • Sie bearbeiten Projektanträge in enger Zusammenarbeit mit dem Regional Referenten.

 

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie haben mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbaren Kontexten.
  • Sie bringen Erfahrungen und Kenntnisse im Projektmanagement von Entwicklungsvorhaben und/oder humanitärer Hilfe mit.
  • Sie bringen erste Kenntnisse der internationalen Kinderrechtsarbeit mit.
  • Sie haben erste Erfahrung in der Zusammenarbeit mit relevanten Akteuren wie NGOs, Gebern, Netzwerken und/oder internationalen Organisationen.
  • Sie haben Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Stiftungen und Großspender*innen.
  • Ihr Englisch ist schriftlich und mündlich verhandlungssicher.
  • Sie haben einen dem Aufgabengebiet entsprechenden Studienabschluss mit dem Schwerpunkt Entwicklungspolitik, Internationale Beziehungen, Sozialwissenschaften o.ä.

 

Unser Angebot:

  • Wir arbeiten in einer heterogenen und zielorientierten Organisation.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten z.B. die Möglichkeit des Mobilen Arbeitens.
  • Sie haben die Möglichkeit in einem internationalen Arbeitsumfeld zu arbeiten.
  • Wir arbeiten in einem dynamischen, professionellen und visionären Team.
  • Wir bieten ein konkurrenzfähiges Monatsgehalt auf NGO-Niveau.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Ihre Altersvorsorge ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20% an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

 

Der Schutz von Kindern ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe. Dies beinhaltet, dass wir alles unternehmen, um Kinder innerhalb unserer eigenen Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten, voraus und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis.

 

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Bitte senden Sie uns über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Gehaltsvorstellungen und Verfügbarkeit) zu. Ihre Ansprechpartnerin ist Tina Ludwig.

Erste Interviews werden voraussichtlich Ende Oktober/ Anfang November geführt.