View job here

Informationen zur Stelle:

Die Stelle ist in Teilzeit (30 Std./Woche) ab dem 01.02.2021 zu besetzen und zunächst projektbezogen befristet bis zum 31.05.2021.

 

Ihre Rolle:

In Deutschland liegen die Schwerpunkte unserer Arbeit in den Bereichen Schutz vor Gewalt und Ausbeutung, Migration und Flucht sowie Bildung. Im Bereich Schutz vor Gewalt und Ausbeutung setzen wir unterschiedliche Projekte mit öffentlichen und privaten Gebern um.

Die Rolle Projektmitarbeiter*in im Fachbereich Bildung ist eine wichtige und anspruchsvolle Position innerhalb von Save the Children Deutschland. Sie sind Teil des Teams Deutsche Programme und sorgen in enger Zusammenarbeit mit der Projektleitung für eine erfolgreiche Umsetzung des bundesweiten Entwicklungsprojekts „Kinderleicht-Kinderstark“. Der Fokus des Projekts liegt auf der Verbesserung der Bildungschancen in Deutschland. Hauptziel des Projekts ist es, psychische und physische Stabilität für Kinder zu schaffen, deren Leben durch besondere Belastungen und Stress beeinträchtigt ist. In Kooperation mit verschiedenen Bildungseinrichtungen (Kitas/Grundschule) in Deutschland und dem Einsatz von Prozessbegleitung wurden Bedarfsanalysen und Maßnahmenplanungen erstellt. Auf Basis dessen erfolgen bedarfsorientierte Fortbildungsmodule für pädagogische Fachkräfte mit der Intention Wissen über psychosoziale Gesundheit und psychosoziale Unterstützungsmethoden zu vermitteln und ihre Handlungskompetenz zu stärken. Etabliert werden soll eine kindgerechte Lernsituation, die allen Kindern das Recht auf Bildung ermöglicht.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind mitverantwortlich für die digitale Umsetzung des Programms „Kinderleicht-Kinderstark“ an insgesamt 30 Kitas in den Regionen Berlin und Brandenburg.
  • Sie sind Hauptansprechperson für die Kommunikation mit den Einrichtungen (Einladungsschreiben, Feedbackbögen etc.).
  • Sie verantworten die Organisation und das Teilnahmemanagement der digitalen Veranstaltungen im Projekt (umgesetzt mit MS Teams).
  • Sie planen interaktive Workshops für das Projekt „Kinderleicht- Kinderstark“ und das Partnerprojekt „Wir schaffen Raum“.
  • Sie wirken an der Entwicklung von Produkten im Rahmen der programmbezogenen Öffentlichkeitsarbeit und an der inhaltlich-fachlichen Materialentwicklung (u.a. praxisrelevante Handreichungen) mit.
  • Sie stehen in engem Austausch mit anderen Abteilungen (Corporate Partnerships & Foundations, Kommunikation, Fundraising und Advocacy) und vertreten die Ziele des Projekts nach außen.
  • Sie unterstützen die Projektleitung beim Schreiben von Projektberichten

 

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie haben ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen und können Berufserfahrung in mindestens einem der folgenden Schwerpunktbereichen nachweisen: Kinderrechte, Qualität in der Frühen Tagesbetreuung und Grundschule, Kinderschutz, psychosoziale Bedarfe von Kindern, Erziehungs- und Bildungspartnerschaften.
  • Sie besitzen sichere Kenntnisse in der Anwendung von Workshop-Methoden und der Dokumentation kinderrechtsbasierter Programmarbeit.
  • Sie haben Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Fachveranstaltungen, Beratungsworkshops und der Moderation unterschiedlicher Arbeitsgruppenformate (digital und analog).
  • Sie sind stark im Projektmanagement, verfügen über Organisationstalent, eine schnelle und präzise Arbeitsweise sowie exzellente Kenntnis gängiger MS Office Programme und MS Teams.
  • Sie sind kommunikationsstark und verfügen über eine zugewandte, klare und überzeugende schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen und englischen Sprache.
  • Engagement und eine lösungsorientierte und flexible Denkweise zeichnen Sie aus.

 

Unser Angebot:

  • Ihre Arbeit ist ein aktiver Beitrag zum Schutz der Kinderrechte und bietet Gestaltungsspielraum in einer heterogenen und zielorientierten Organisation.
  • Wir ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, z.B. die Möglichkeit des mobilen Arbeitens.
  • Wir arbeiten in einem dynamischen, professionellen und visionären Team.
  • Wir bieten ein konkurrenzfähiges Monatsgehalt auf NGO-Niveau.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Wir gewähren einen monatlichen Zuschuss zum Jobticket oder eine monatliche Aufladung einer Guthabenkarte.
  • Ihre Altersvorsorge ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20% an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit, unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

Der Schutz von Kindern ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe. Dies beinhaltet, dass wir alles unternehmen, um Kinder innerhalb unserer eigenen Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten, voraus und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Wir möchten die Diversität in unserem Team weiter fördern und begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen diverser Nationalität(en), ethnischer und sozialer Herkunft, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierung und Identität, verschiedenen Alters und Geschlechts sowie von Menschen mit Behinderungen.

 

Bitte senden Sie uns über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellungen und Verfügbarkeit) bis zum 22.01.2021 zu. Wir behalten und vor, schon vor Fristablauf erste Gespräche zu führen. Ihre Ansprechpartnerin ist Eva Bludau.